Multi-Talent Boxer

Kürzlich wurde ich von einer Dame zuhilfe gerufen, die sich, als „blutige Anfängerin“ in Sachen Hundehaltung direkt eine recht große, temperamentvolle Hündin zugetraut hatte. Litha war erst vor kurzem aus Rumänien nach Deutschland immigriert und hatte einige Zeit im Tierheim auf einen lieben Menschen gewartet, der ihr ein endgültiges Zuhause bietet.  Als ich Litha zum ersten Mal sah, zerrte sie ihr zierliches Frauchen hinter sich her: Ein Mix aus Neugier und gleichzeitiger Unsicherheit sorgte für das Chaos, das weder der Hündin noch der Dame am anderen Ende der Leine guttat. Nun ist natürlich die Kombination: unerzogener Hund und unerfahrener Mensch keine einfache. Es gab also richtig was zu tun!

Ich schaute mir die gelb-gestromte Litha an. Die großen, lebhaften Augen, die lange Nase, die Stehohren…. Was mochte hier alles mitgemischt haben? Das Hinterteil jedoch erinnerte mich eindeutig an einen Deutschen Boxer, als ich hinter den Beiden her ging.

Trotz ihrer Unerfahrenheit zeigte sich, dass Frau K. meine Ratschläge gut umsetzen konnte. Ich gab Hausaufgaben auf und sah gespannt unserem nächsten Treffen entgegen.

Sie erwartete mich, wie verabredet, auf dem Parkplatz vor dem Supermarkt. Neben ihr saß Litha – gechillt und aufmerksam an der Leine, als hätte sie nie etwas anderes getan. Halleluja! Der Boxer hatte sich durchgesetzt!

Deutscher Boxer
Ein Hund-Mensch-Team.
Benno, ein Deutscher Boxer
Mein Bennomann. Durch ihn wurde ich zum                                   Boxerfan.

Der charmante Deutsche Boxer vereint viele – beinahe gegensätzliche – Eigenschaften in sich. Er ist kraftvoll und trotzdem äußerst wendig. Er ist mutig, aber auch freundlich und verspielt. Er ist wachsam, aber kein Kläffer und keiner, der unangemessen aggressiv reagiert. Vor allem aber ist er sehr bereitwillig, sich mit liebevoller Konsequenz erziehen zu lassen. Der Deutsche Boxer ist ein ausgezeichnetet Begleithund, der mit seinem Menschen buchstäblich durch Dick und Dünn geht. Im Umgang mit Kindern gilt er als ausgesprochen geduldig und freundlich.

Deutsche Boxer sind von Natur aus muskulös und haben einen starken Knochenbau. Dennoch können auch sie an typischen, genetisch vererbten oder erworbenen Krankheiten leiden, die von den Zuchtverbänden allerdings konsequent bekämpft werden. Eine rassespezifische Veranlagung begünstigt die Dilatative Kardiomyopathie (die sogenannte Boxer-Kardiomyopathie, Erkrankung des Herzmuskels), die auch durch einen Mangel an der Substanz Taurin entstehen kann. Auch Probleme des Magen-Darm-Trakts, wie chronische Darmentzündung oder Magentorsion, kommen beim Boxer häufig vor.

Damit er lange gesund bleibt, muss unbedingt auf seine erstklassige Ernährung und auf ausreichende Nährstoffzufuhr geachtet werden. Dies liegt vor allem an dem hohen Muskelanteil und dem starken Knochenbau, der natürlich gut versorgt werden will.

Apropos Ernährung: Natürlich möchte ich Euch meine heutige Creation eines vollwertigen Hunde-Menüs nicht vorenthalten.

Gesundes Hundemenü
Hunde-Menü aus Fleisch und Gemüse mit Gundelrebe.

Hier ist es: Als Basis nehme ich eine Natura-Vetal-Fleischrolle, Sorte Lamm. Der Fleisch-Anteil sollte immer mindestens 2/3 der Gesamtmenge ausmachen. Da es noch kein wirklich frisches saisonales Gemüse gibt, greife ich auf Wintergemüse zurück und dünste Kartoffeln und Möhrchen, natürlich in Bio-Qualität. Es gibt einen Trick, um die Fleischrolle sehr einfach mit dem Gemüsebrei zu vermengen: Schneide sie auf Stücke und übergieße sie vor dem Kneten mit dem heißen Kochwasser! Nun ist das leckere, gesunde Hunde-Menü schon fast fertig, außer – es muss noch etwas Struktur hinein, damit auch der Darm was zu tun hat und sich keine Ablagerungen bilden, die zu problematischen Gärungen führen können. Kräuter müssen her! Dafür gebe ich aber kein Geld aus, sondern gehe mal eben hintes Haus und hole ein paar Ranken Gundelrebe, auch Gundermann genannt. Diese füge ich, fein geschnitten, als „Tüpfelchen auf dem i“ der Mahlzeit hinzu. Voila!

Boxer-Ridgeback
Zwei Boxer-Ridgebacks mit ihren Menschen.

Auch im sportlichen Einsatz ist der Boxer ein Multi-Talent und sogar gut als Reit-Begleithund geeignet. Aber auch beim Wandern mit seiner Familie, oder beim Stadtbummel ist der anpassungsfähige Begleithund gerne dabei.

Gundelrebe oder Gundermann
Gundelrebe oder Gundermann

Über die Gundelrebe: Das hübsche, efeuartige Kraut mit den blauen Blüten ist seit altersher als Heilpflanze bekannt und Bestandteil der sogenannten „Gründonnerstags-Suppe“. Es kann als Tee, oder äußerlich, zum Beispiel als Wundöl, verwendet werden, macht aber auch im vitaminreichen Frühlings-Salat eine gute Figur. In seinem Wesen gilt der Gundermann als körperlich und seelisch ausgleichend und die Seele wärmend. Sein Grün und Blau symbolisiert die Himmelskraft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.