Lecker und gesund!

Kräuter, die am Wegrand wachsen,

Knoblauchrauke
Knoblauch-Rauke

sind nicht nur gesund für uns Menschen, sondern auch eine gute Nahrungs-Ergänzung für die Wauzis. Die Knoblauchrauke ist inzwischen fast ausgeblüht, aber trotzdem noch verwendbar. Meine heutige Grundlage für die Hundemahlzeit ist eine Zuccini, von der ich die Hälfte weich gekocht und die andere Hälfte geraspelt habe. Diese menge ich unter die leckere Fleischrolle, heute Sorte Lamm. Die feinen Streifchen der Knoblauchrauke knete ich ebenfalls unter die Masse. Nun ist die leckere Hundemahlzeit schon fast fertig.

Hühner
Hühnchen liefern Kalzium

Einen wichtigen Beitrag haben allerdings auch die Hühnchen meiner Freundin Ulrike geleistet: Die grünlichen Schalen ihrer Eier mische ich gerne unter, denn sie liefern a) Kalzium und tragen b) zur Reinigung und zum Training des Hundedarms bei. Das ist übrigens auch die Haupt-Funktion der roh geraspelten Zuccini und der Kräuter. Jedoch sollten wir natürlich alles in Maßen zum Fleisch dazugeben: Für meinen kleinen Hund rechne ich die Schalen von einem Ei für ca. 3 Tage.

Die meiste Zeit hat mich heute aber nicht die Zubereitung gekostet, sondern eine Ameise, die beim Schneiden aus der Knoblauchrauke herausgekrabbelt kam. Was sollte ich mit ihr anfangen? Meine erste Idee war, das hektische Insekt einfach hinterm Haus auszusetzen, aber dann fiel mir ein, dass ich sie dann ebenso gut unter das Hundefutter kneten könnte. Also bugsierte ich die Ameise in ein Glas mit Deckel und wanderte mit ihr zu der Stelle zurück, wo ich die Knoblauchrauke abgemacht hatte. Ich hoffe, dass sie zu ihrem Volk zurück gefunden hat.

Wichtig: Die Mahlzeit eines Hundes sollte immer zu ca. 2/3 aus Fleischprodukten bestehen.

Wenn Ihr mehr über Hundenahrung lesen, oder die Fleischrollen bestellen wollt, könnt Ihr das auf meiner Webseite unter: „Leckeres und Gesundes“ tun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.