Frische Kräuter im Hunde-Menü

Hundemantel
Ruthchen trägt ihr neues Regenmäntelchen. Sehr chic!

Es regnet! Dem Himmel sei dank! Nach dem „schönen“ Sommer 2018, der vielen Bäumen das Leben gekostet hat, und der langen Trockenheit in diesem Sommer, scheint sich das Wetter einigermaßen einzukriegen und die Wälder, Wiesen und Gärten können wieder aufatmen.

Auch mein heutiges Rezept fürs Hunde-Fresschen enthält frische Kräuter vom Wiesenrand.

Hier ist es: Als Basis nehme ich eine Natura-Vetal-Fleischrolle, Sorte Lamm. Der Fleisch-Anteil sollte immer mindestens 2/3 der Gesamtmenge ausmachen. Als frisches saisonales Gemüse dünste ich Kartoffeln, Zuccini und Möhrchen, alles natürlich in Bio-Qualität. Es gibt einen Trick, um die Fleischrolle sehr einfach mit dem Gemüsebrei zu vermengen: Schneide sie auf Stücke und übergieße sie vor dem Kneten mit dem heißen Kochwasser! Nun ist das leckere, gesunde Hunde-Menü schon fast fertig, außer – es muss noch etwas Struktur hinein, damit auch der Darm was zu tun hat und sich keine Ablagerungen bilden, die zu problematischen Gärungen führen können. Kräuter müssen her! Dafür gebe ich aber kein Geld aus, sondern gehe mal eben hinters Haus und hole ein paar Ranken Gundelrebe, auch Gundermann genannt. Diese füge ich, fein geschnitten, als „Tüpfelchen auf dem i“ der Mahlzeit hinzu. Voila!

Gesundes Hundemenü
Hunde-Menü aus Fleisch und Gemüse mit Gundelrebe.

Über die Gundelrebe: Das hübsche, efeuartige Kraut mit den blauen Blüten ist seit altersher als Heilpflanze bekannt und Bestandteil der sogenannten „Gründonnerstags-Suppe“. Es kann als Tee, oder äußerlich, zum Beispiel als Wundöl, verwendet werden, wertet aber auch jeden Salat auf, der jetzt im Garten geerntet werden kann. In seinem Wesen gilt der Gundermann als körperlich und seelisch ausgleichend und die Seele wärmend. Sein Grün und Blau symbolisiert die Himmelskraft.

Gundelrebe oder Gundermann
Gundelrebe oder Gundermann

Hier könnt Ihr sie bestellen, die gute Natura-Vetal-Fleischrolle, Sorte Lamm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.