Freilauf und Rückruf. Kurs am 18./19. Juni 2021

„Leinen los!“

Auch als Vorbereitungskurs für zukünftige Hundehalter geeignet.

Jeder Hundehalter wünscht sich, seinem Hund auch mal die Freiheit geben zu können, ohne Angst, dass irgendetwas passiert. Wenn man sich aber einmal umschaut, sieht man, dass viele Hunde ständig angeleint sein müssen, sogar in der Natur, wo sie eigentlich frei laufen dürften.  Tatsächlich ist es so, dass es nur sehr wenige zuverlässig ableinbare Hunde gibt, denn bei den meisten ist es damit vorbei, sobald irgendetwas Interessantes auftaucht. Das ist natürlich kein entspanntes Spazierengehen mit dem Hund und auch nicht ganz ungefährlich. Man kann sagen, dass fast alle Hunde, die Unfälle verursachen, zu denen gehören, die das Rufen ihres Menschen ignoriert haben.

Im optimalen Fall beginnt man mit dem „Rückruftraining“ bereits im zarten Welpenalter. Darum ist dieser Kurs auch für Welpenbesitzer geeignet und für diejenigen, die es demnächst werden wollen. Aber auch bei erwachsenen Hunde, sogar bei denen, die das Wegrennen schon gelernt haben, ist mit der richtigen Taktik meistens noch viel zu erreichen.

Freitag, von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Am Freitag findet eine theoretische Einführung statt, zu der die Hunde noch nicht mitgebracht werden müssen. Hier kann zuerst jeder erläutern, wie bei ihm der Stand der Dinge ist. Das Ziel wird bei allen Kursteilnehmern das gleiche sein: Ein Hund, der sofort kommt, wenn er gerufen wird. Das „Beibringen“ beginnt aber nicht erst draußen, wenn der Hund sich schon im Freilauf befindet. Vielmehr gibt es eine Menge Voraussetzungen, die Ihren Vierbeiner optimal auf den zuverlässigen Rückruf vorbereiten können. Über diese Vorübungen, besonders über Aufmerksamkeitsübungen, werden wir am Freitag sprechen.

Samstag, von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Am Samstag geht’s dann in die Praxis. Hier können Hunde aller Altersklassen, auch Welpen, teilnehmen. Ich werde mir für jeden Hund ausreichend Zeit nehmen, um entsprechend seinem Alter und seinem Ausbildungsstand mit ihm zu arbeiten. Es handelt sich also nicht um einen Gruppenunterricht, wo alle dasselbe machen, sondern um eine individuelle Anleitung für jeden Teilnehmer in der Gruppe.

Anmelden können Sie sich ab sofort. Der Kurs kostet 90 Euro. Der Kurs ist auf sieben aktive Teilnehmer mit je einem Hund ausgelegt. Wenn diese Zahl erreicht ist, können Sie nur noch als Zuschauer ohne Hund teilnehmen.

Nicht jeder Hund wird in der Lage sein, an solch einem Kurs teilzunehmen. Manch einer ist zum Beispiel zu aggressiv seinen Artgenossen gegenüber oder zu ängstlich oder zu unsicher. Solche speziellen Hunde würden den Rahmen dieses Kurses sprengen; ihnen ist besser im Einzelunterricht zu helfen. Aber auch eine Teilnahme ohne Hund wird für Sie sehr informativ sein.

Auch läufige Hündinnen können leider nicht teilnehmen. Sollte die Läufigkeit kurz vor Kursbeginn auftreten, muss die Dame leider zuhause bleiben und Sie können am Samstag viel beim Zuschauen lernen.

Wenn Sie nicht ganz sicher sind, ob Ihr Hund kurstauglich ist, dann rufen Sie mich gerne an.

Der Kurspreis muss bis spätestens eine Woche vor Kursbeginn überwiesen sein. Bei kurzfristiger Abmeldung kann er nur zurückgezahlt werden, wenn ein Ersatzteilnehmer zur Verfügung steht. Anmelden können Sie sich formlos bei email hidden; JavaScript is required bitte mit ein paar Angaben über sich und Ihren Vierbeiner: Name, Alter des Hundes usw.

Wir werden dann Kontakt zu Ihnen aufnehmen, zwecks aller weiteren Informationen über den Kurs.

Ich freue mich auf Ihre Anmeldung!

Ihre Barbara Neuber

Back to Top